Baby Melatonin

Was hat es mit Baby Melatonin auf sich?

Viele verzweifelte Eltern, die überhaupt nicht mehr wissen, wegen des Schlafes ihres Kindes informieren sich über Baby Melatonin. Hier findest du eine zusammenfassende Übersicht über diesen Blogartikel.

  1. Was genau ist Melatonin?
  2. Was sind die Nebenwirkungen von Melatonin?
  3. In welchen Lebensmitteln kommt das Hormon ebenso vor?
  4. Was ist besser: Kapseln oder Tabletten
  5. Das Fazit

Was genau ist Melatonin?

Melatonin ist ein Schlafhormon, das dazu beiträgt, dass Menschen schneller einschlafen können. Ebenfalls sorgt es dafür, dass Reisende keine Jetlags bekommen. Hört man manch einem Erwachsenen zu, so hat man auch schon einmal von der sogenannten “Winterdepression” gehört.Baby ruht sich auf einer Decke aus Was daran liegt, dass es in den dunkleren Jahreszeiten weniger Licht gibt und somit das Hormon Melatonin schneller und einfacher gebildet wird. In den dunkleren Jahreszeiten kann es dadurch auch zu vermehrten Fällen von Schlafstörungen, sowie permanenter Müdigkeit kommen, deshalb finden wir es stark von dir, dich über Baby Melatonin zu informieren.

Melatonin Nebenwirkungen

Wenn du dich mit dem Thema: Baby Melatonin beschäftigst, interessiert dich bestimmt auch der Einfluss auf dein Kind. Wie bei Erwachsenen  sind Kinder genauso betroffen. Die möglichen Nebenwirkungen sind jedoch, da es sich um ein Hormon handelt äußerst gering. Hierbei kann es in seltenen Fällen zu Juckreiz kommen. Es kann auch zu Verstopfung kommen, insofern das Baby sich nicht bereits an das Hormon gewöhnt hat. Du merkst bereits, dass Baby Melatonin ein paar Nebenwirkungen haben kann, die allerdings nicht weiter tragisch sind. Hier geht´s zum Blogartikel über Verstopfung: https://www.baby-schreit-im-schlaf.de/2018/04/10/verstopfung-baby-tipps/

Natürlich solltet ihr euch auch vom Kinderarzt beraten lassen, wenn die Verstopfung über einen längeren Zeitraum anhält. 

In welchen Lebensmitteln kommt das Hormon ebenso vor?Viele Pistazien auf einem Fleck die in direkter Verbindung mit Baby Melatonin stehen

Es kommt in pflanzlichen Lebensmitteln und in geringen Mengen auch in tierischen vor. Den höchsten Melatonin Wert weisen hierbei Pistazien mit (bis zu 23.300 µg/100 g Trockengewicht) auf. Auf dem zweiten Platz befinden sich Cranberrys mit (bis zu 9.600 µg/100 g Trockengewicht). Allerdings befindet sich das Hormon auch in Grundnahrungsmitteln, wie Reis und Mais, aber auch getrockneten Paprika, bzw.  getrockneten Tomaten, sowie in einigen Weinsorten. 

Der Melatonin Gehalt im Blut ist nach der Nahrungsaufnahme der oben genannten Lebensmittel wesentlich höher.

Melatonin in Kuhmilch

Wie alle anderen Säugetiere auch produzieren Kühe während der Nacht Melatonin. Hierbei spielt das Futter eine nicht ganz unerhebliche Rolle. Ebenso darf man die Tageszeit nicht außer acht lassen, da dies einen erheblichen Unterschied ausmachen kann. Wie bei Menschen ist der Melatonin Gehalt aber unterschiedlich und kann stark abweichen. In den Abend- und Nachtstunden ist der Melatonin Gehalt wesentlich höher. Sie kann dann 0,04 Mikrogramm pro einen Liter Milch enthalten. Per Gefriertrocknung kann dieser Betrag auch 100mal so stark konzentriert sein.

Baby Melatonin: Was ist besser Kapseln oder Tabletten?

Das kommt ganz allein auf dein Kind an, ob du dich für Kapseln oder Tabletten entscheidest. Wobei die Mamis und Papis, die sich mit dem Thema “Baby Melatonin” beschäftigen vermehrt zum Arzt gehen, um individuelle Probleme aufgreifen zu können. Man kann bspw. den Inhalt von Kapseln in die Milch geben. Tabletten hingegen kann man zerkleinern.

Fazit zum Thema Baby Melatonin:

Wir raten dir trotzdem lieber zu einer natürlichen Methode, wie du deinem Kind ohne Stress, ohne Tränen und vor allem mit viel Freude das Schlafen beibringen kannst. Hier kannst du dich direkt informieren: https://www.baby-schreit-im-schlaf.de/#babyschreitimschlafabkuerzung

Der klare Vorteil ist, dass du weniger ausgeben musst, da die Medikamente eine kostspielige Angelegenheit werden können.

Auf vielen Websites bekommt man einige Kapseln ab 18 Euro, was unserer Meinung nach einfach zu viel ist. Vor allem  im Vergleich dazu, was sonst noch so auf dem Markt gibt.

[zum Anfang]